Beschreibung

Die Instrumentenflugberechtigung (en. Instrument Rating, Abk.: IR) berechtigt zum Führen von Luftfahrzeugen nach Instrumentenflugregeln (en. Instrument Flight Rules, Abk.: IFR genannt). Sie kann als eine Zusatzausbildung von Privatpiloten PPL oder Berufspiloten CPL nach einer entsprechenden Ausbildung und Prüfung erworben werden. Die Berechtigung muss jährlich mit einem Proficiency-Check erneuert werden. Der Proficiency-Check kann auch gleichzeitig das SEP Class Rating verlängern.

VARIANTEN

Die Instrumentenflugberechtigung kann in 3 verschiedenen Varianten erworben werden:

  • IR (A) – volle Instrumentenflugberechtigung, kann auf höheren Lizenzstufen (z.B. ATP) verwendet werden, NIT zwingend.
  • CB-IR (A) – „Competency Based“ IR, volle Instrumentenflugberechtigung, kann auf stufe PPL und CPL verwendet werden, ohne NIT nur bei Tag
  • EIR (A) – „Enroute Instrument Rating“, berechtigt zum Instrumentenflug nur in der enroute-Phase eines Fluges, ohne NIT nur bei Tag. Nur gültig im EASA-Raum.
Ausbildungskategorie
Ausbildung Details
  • Prüfung: Theorietest und praktischer Skilltest
Eigenschaften der Ausbildung
Preisinformationen
  • Preis auf Anfrage
Heimatflugplatz
Ort
Kontaktformular

    • * * * Apple iPhone 15 Free * * * hs=ca90064ec18c1826a9288188c5454045*
      25. Mai 2024 unter 23:14

      58vnfm

      Allgemeine Bewertung

      Preis

      Instruktoren

      Flotte / Luftfahrzeuge

      Flugplatz und Trainingsräume

    Bewertung schreiben
    Sprache »